RAK aktuell

Sehr geehrte Rechtsanwältinnen,

sehr geehrte Rechtsanwälte,

die Bundesrechtsanwaltskammer hat Informationen zur Umsetzung der DatenschutzGrundverordnung in Anwaltskanzleien veröffentlicht. Sie finden diese unter folgendem Link https://www.brak.de/fuer-anwaelte/datenschutz/. Dort finden Sie unter anderem eine „Checkliste für Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte zur EU-Datenschutz-Grundverordnung“, Erläuterungen hierzu, Fragen und Antworten zu häufig gestellten Fragestellungen sowie verschiedene Beiträge aus den BRAK-Mitteilungen und dem BRAKMagazin. 

Darüber hinaus verweisen wir auf die nachfolgende Internetseite des Landesdatenschutzbeauftragten des Landes Sachsen-Anhalt. Hier finden Sie weitere nützliche Informationen zum Thema Datenschutzgrundverordnung sowie Muster für die verschiedenen Bereiche.

Landesdatenschutzbeauftragter / Muster

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am Sonntag, dem 15.04.2018, fand eine außerordentliche Präsidentenkonferenz der Bundesrechtsanwaltskammer in Berlin statt.

Über den Verlauf informiere ich nachfolgend:

1.

An der Präsidentenkonferenz nahmen 2 Vertreter der secunet AG teil. Die Ergebnisse der Präsidentenkonferenz sind in der Presseerklärung Nr. 7 BRAK vom 15.04.2018 zusammengefasst, die Sie hier: Download abrufen können.


Secunet
berichtet über die zurzeit laufende Prüfung des beAs.

Nähere Informationen entnehmen Sie der folgenden Presseerklärung:

Presseerklärung

Der Präsident der BRAK beantwortet Fragen der Ausschussmitglieder – Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz sieht keinen gesetzgeberischen Handlungsbedarf.

Presseerklärung

Nachfolgend finden Sie ein Interview mit dem Vizepräsidenten der BRAK Dr. Martin Abend aus der aktuellen Ausgabe des BRAK-Magazins (Heft 1/2018) sowie weitere Informationen zum Stand des beA.

Mythen und Fakten - aktuelle Entwicklungen beim beA

Wie steht es um das beA?

beA ist offline - praktische Fragen


Neue Version der Client Security als sichere Basis akzeptiert – Bundesrechtsanwaltskammer empfiehlt Deaktivierung der alten beA Client Security.

Nähere Informationen entnehmen Sie der folgenden Presseerklärung:

Presseerklärung


Am 18.01.2018 fand eine weitere Sitzung der Präsidentinnen und Präsidenten der 28 Rechtsanwaltskammern und des Präsidiums der Bundesrechtsanwaltskammer zur beA-Thematik statt.

Entsprechende Informationen entnehmen Sie der folgenden Presseerklärung:

 Presseerklärung


beA – So geht’s! Die praktische Demonstration Ihres besonderen elektronischen Anwaltspostfachs

 

Halle der 09.09.2017

Magdeburg der 28.10.2017

Ab dem 01.02.2017 gelten für Rechtsanwälte nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) neue Hinweispflichten:

Bereits vor Entstehen einer Streitigkeit müssen Rechtsanwälte, die am 31.12.2016 mehr als 10 Beschäftigte hatten und eine Webseite unterhalten und/oder AGBs verwenden, auf ihrer Webseite und/oder in ihren AGBs darauf hinweisen, ob sie bereit sind, an einem Schlichtungsverfahren teilzunehmen oder nicht. Soweit sie zur Teilnahme an einem Schlichtungsverfahren bereit sind, muss die zuständige Verbraucherschlichtungsstelle unter Nennung ihrer Anschrift und Webseite benannt werden.